Stena Saga

11 Südwärts 2

… oder Bahn fahren ist langweilig.

07. Juli 2017 | Dänemark | Frederikshavn | 442 km
Å – Moskenes – Fähre – Bodø – Zug – Trondheim – Zug – Oslo – Fähre – N | DK – Frederikshavn


Wir verlassen die Lofoten mit dem Schiff in Richtung Bodø – bei Regen (wir haben uns schon damit abgefunden, dass es heuer keinen Sommer für uns
gibt). Bodø – Trondheim fahren wir per Nachtzug – trotz Überquerung des Polarkreises noch ein letztes Mal eine taghelle Nachtfahrt. Zwischenstopp in Trondheim – Regen – wir fahren weiter mit dem Zug bis Oslo (Vigeland Skulpturenpark (sehenswert!) und Königsschloss).

Mit dem Schiff Stena Saga in der Nacht weiter nach Dänemark (Frederikshavn). Das Bahn- und Schifffahren hat endlich ein Ende! – Mit dem Rad ist es doch schöner. Ab hier geht’s wieder mit dem Rad weiter Richtung Süden. Und Dänemark empfängt uns hyggelig wie eh und je.


Nächstes Etappenziel: Hamburg
Motto/Erkenntnis: Genug Schiff und Bahn. Buche niemals eine Innenkabine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.